Dezember

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen. Draußen wird es zeitiger dunkel und dann schaltet Mama viele kleine Lichter an, damit ich was zu schauen habe ... Plätzchen werden gebacken, das duftet ganz süß, leider bekomme ich keine ab. Ich esse nun mittags meine Möhren mit Kartoffeln und manchmal gibts auch Apfelbrei als Nachtisch, das ist lecker. Bananenmus esse ich nicht soo gern, den sammel ich im Mund und spucke danach wieder aus !

Am 12. Dezember bekommen wir Besuch von Claudia, Matthias und Maurice. Der Maurice ist ganz lieb zu mir und bringt mir immer mein Spielzeug wieder, wenn es mir aus der Hand gefallen ist. Am Samstag gehen wir zusammen in den Stuttgarter Zoo, die Wilhelma.

Zuhause machen Maurice und Matthias noch Musik, bevor sie dann am Sonntag mittag alle wieder fahren müssen. Hoffentlich besuchen sie uns bald wieder ...

Am 19. Dezember ist die U5 beim Kinderarzt. Ich bin jetzt stolze 72 cm groß und wiege 8.030 gr.

In Windeseile gehts jetzt auf Weihnachten zu...

Und wieder bekommen wir am Wochenende Besuch; Katja und Jens aus Köln sind da. Beweisfotos gibts allerdings nicht, nur soviel: an den beiden Tagen übe ich mich im Robben, ich komme zwar nicht weit, gerade mal im Kreis und nicht vorwärts, aber ich übe nun unablässig.

Dann wirds plötzlich weiss um mich, Mama erklärt mir, das sei Schnee und was Schönes! Für mich bedeutet das, es ist draussen noch kälter, ich muss den Schneeanzug anziehen und das mag ich gar nicht!!!

Am 24. Dezember steht meine kleine Welt plötzlich Kopf: meine Spielwiese wird aus dem Wohnzimmer ins Kinderzimmer verlegt!!! Angeblich um einem großen Tannenbaum Platz zu machen, den ich aber noch nicht sehen darf. Damit ich nicht so alleine bin, spielt Papa mit mir ...

Nachmittags gehen wir durch die verschneiten Strassen in die Kirche. Kinder führen das Krippenspiel auf, davon sehen Papa und ich allerdings nichts - wir hören nur was über einen Lautsprecher - weil Papa mir währendessen im Gemeinderaum die Flasche geben muß. Zuhause angekommen bin ich soooo müde, dass ich nur kurz den geschmückten Weihnachtsbaum sehe und dann seelig in meinem Bett einschlafe.

Am nächsten Morgen sichte ich erstmal meine Weihnachtspost und die Geschenke ... Euch allen schönen Dank !

Einige Karten schmeckten besonders gut ... Weihnachten ist schon was Tolles.

Ich bin ja sooo glücklich !!!

Vielen Dank für die vielen Geschenke!

Weihnachten ist toll !

zurück